Wie man die optimale Überwachungsapp aussucht

Wenn man heutzutage viel mit dem Smartphone arbeitet, lauern viele versteckte Gefahren auf einen. Man ist in der heutigen Zeit so auf digitale Medien angewiesen, dass fast alles was man macht auf irgend eine Weise mit Mobilgeräten verbunden ist.
Klar hat das nutzen dieser Technologie seine Vorteile, aber eben auch Gefahren. Die Gefahr, dass Kinder online gemobbt werden, private Firmendaten von Konkurrenten geklaut werden oder dass sich jemand mit den privaten Daten unsere Identität klaut. Weil diese Gefahren real sind und man mit ihnen nicht spaßen sollte, greifen viele Menschen zu Überwachungsapps um ihr eigenes oder das Handy ihrer Kinder zu überwachen.

Mit so viel Auswahl auf dem aktuellen Markt ist es natürlich nicht leicht, die beste Überwachungsapp für die eigenen Bedürfnisse herauszusuchen. Es folgen nun ein paar Punkte, welche Ihnen bei der Auswahl der passenden App behilflich sein werden.

Funktionen die Sie brauchen

Viele Überwachungsapps bieten eine Menge Funktionen an, um Handys zu überwachen. Viele davon könnten allerdings zu teuer für Sie sein, denn die Hälfte der angebotenen Funktionen brauchen Sie vielleicht gar nicht. Achten Sie auf die Funktionen die Sie brauchen, von grundlegenden Funktionen bis hin zu erweiterten Funktionen, und treffen Sie anschließend die Entscheidung. Viele Apps bieten außerdem Abonnements an, bei dem man je nach Preis mehr Funktionen angeboten bekommt.

Leichte Bedienbarkeit

Als zweites sollte man darauf achten, dass die Nutzeroberfläche leicht zu verstehen und nicht kompliziert ist. Wenn Ihnen die Nutzeroberfläche zu kompliziert ist und Sie deshalb die App nicht nutzen können, haben Sie das Geld umsonst ausgegeben.

Kundenservice auf den man zählen kann

Viele Leute sehen in der Eile über diesen Punkt hinweg, aber es ist sehr wichtig auch nach dem Kauf noch einen verlässlichen Kundenservice zu haben. Viele Apps sind eventuell zu schwer zu verstehen oder man benötigt technische Grundkenntnisse für die Installation – Hier ist es wichtig einen Kundenservice zu haben, an den man sich bei Fragen wenden kann.

Kompatibilität auf verschiedenen Plattformen

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Kauf von Überwachungsapps ist die Kompatibilität. Zwar unterstützen die meisten Überwachungsapps iOS und Android Betriebssysteme, seltener aber andere wie Windows Mobile, Symbian oder BlackBerry. Sie sollten immer sichergehen, dass die Software, die Sie kaufen, das Betriebssystem des Geräts unterstützt, welches Sie überwachen möchten. Ein paar Beispiele der besten Überwachungsapps, die eventuell in Frage kommen sind:

  • mSpy
  • FlexiSpy
  • SpyBubble

Wenn Sie eine App suchen, die speziell für die Überwachung von Jugendlichen ist, dann schauen Sie sich MamaBear oder Canary an.
Vergessen Sie nicht. Egal für welche Überwachungsapp Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, dass Sie die Funktionen hat, die für Ihre Überwachung benötigt werden. Als erstes sollten Sie Ihre Kinder immer darauf hinweisen, dass Sie mit Handys vorsichtig umgehen sollten. Wenn reden nicht hilft, dann können Sie es mit einer Überwachungsapp versuchen.

Schreibe einen Kommentar